Einleitungsbild:
Reisetitel
Verträumter Comer See
Einleitungstext

Der Comer See ist ein wahres Juwel im Norden Italiens. Reizvolle Städte, historische Bauwerke und malerische Ortschaften liegen idyllisch um den tiefblauen See. Ein lohnendes Reiseziel. Der Comer See gilt als der schönste der oberitalienischen Seen. Luxuriöse Villen und wunderschöne Gärten säumen seine Ufer. Das Westufer ist mit einer üppigen Vegetation gesegnet und die Landschaft zwischen Cernobbio und Menaggio zusammen mit der kleinen Halbinsel Bellagio sind in ihrer klassischen Schönheit und Harmonie fast überirdisch. Hier liegen auch die meisten Villen des 18. und 19. Jh., von denen die Villa Carlotta die berühmteste ist.

Reiseablauf

1. Tag: Anreise nach Albavilla

Zügig reisen Sie über die Schnellstraßen und Autobahnen durch das benachbarte Österreich bis nach Trient. Hinter den aufragenden Bergen am Gardasee und Brescia vorbei. Aus dem Fenster beobachten Sie das vorbeiziehende Mailand und erreichen nach kurzweiliger Fahrt Ihren Zielort Albavilla. Den tristen Alltagsgeschmack spülen Sie mit einem süffigen Willkommensgetränk hinunter. Genießen Sie Ihren ersten Urlaubsabend beim gemütlichen Essen in entspannter Atmosphäre.

2. Tag: Comer See und Villa Carlotta

Am heutigen Tag erwartet Sie nach dem Frühstück die antike Stadt Como, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Inmitten der befestigten Altstadt bildet das ehemalige Rathaus zusammen mit lombardischen Kirchen ein einzigartiges Platzensemble. Die herrschaftlichen Villen sind noch immer Zeichen aus der Zeit der Eisenindustrie, als der Ort sehr wohlhabend war. Ganz nah bestaunen können Sie eine dieser Residenzen in Tremezzo. Besuchen Sie die Villa Carlotta, welche erhaben über ihren fünf angelegten Terrassen wacht. Der etwa 8 ha große Garten ist in unterschiedliche Themenbereiche gepflanzt: so liegt hier der italienische Garten, hangaufwärts der Rhododendron- und Azaleengarten. Ebenso gibt es einen Bambus- sowie einen Steingarten. Schlendern Sie durch die zeitlos schönen Pflanzen und atmen Sie die frische Seebrise.

3. Tag: Bellagio

Der Ort Bellagio bildet nahezu den Mittelpunkt des Sees, befindet er sich doch auf der Halbinsel, welche den Comer See in zwei Hälften teilt. Sie konnten während der Schiffsfahrt  (aus) bereits die malerischen Landstriche beobachten, wie sich ein traumhaftes Anwesen an das nächste schmiegt. Bestaunen Sie die Basilika San Giacomo, entdecken Sie zwischendrin aber auch immer wieder ein verlassenes Gebäude. Zusammen mit den romanischen Kirchen und vielen weiteren Villen, welche heutzutage zum Teil auch das Zuhause von namhaften Prominenten sind, ist das Stadtbild von Bellagio ebenso beeindruckend, wie das weitläufige Panorama. Die vielen spannenden Eindrücke machen hungrig. Sättigen Sie Ihren Appetit am abendlichen Hotelbuffet.

4. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück fahren Sie gemütlich durch die Schweiz (wetterabhängig) und Österreich nach Hause.

Leistungen

3x Übernachtung im ****HOTEL ALBAVILLA

3x Abendessen

3x Frühstück

1x Willkommensgetränk

1x Schifffahrt nach Bellagio

2x Ausflug mit Reiseleitung (ohne Eintritt Villa Carlotta)

Fahrt im modernen Reisebus

(Änderungen vorbehalten)

 

Stornostaffel gem. Reisebedingungen: Tabelle A

Kurtaxe, Eintritts-/ Trinkgelder und Getränke sind nicht im Reisepreis enthalten, sofern diese nicht ausdrücklich als Leistung aufgeführt sind.

Weitere Informationen
Reise-Nr.
20008
Reisekategorie
Gruppenreisen
Abfahrtsstelle
O
Reisepreis im DZ
365,00 Euro pro Person
EZ-Zuschlag
75,00 Euro für 3 Nächte
Termin
26.04.2020-29.04.2020
Reisebilder
Zurück